badge
pen_black.svg
AGBS

1. Allgemeine Informationen

Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen regeln Ihre Rechte und Pflichten bei der Nutzung des Internetportals www.ohlala.com (das „Portal“) und der mobilen Ohlala-Applikation (die „App“) (Portal und App nachfolgend zusammen die „Ohlala-Dienste“) als Kunde. Ihr Vertragspartner ist die Spreefang GmbH (der „Anbieter“ oder „Ohlala“), die das Portal und die App betreibt. Detaillierte Angaben zu dem Anbieter finden Sie in unserem Impressum.

Der Anbieter ermöglicht die Kontaktherstellung zwischen Kunden (die “Kunden“, einzeln jeweils ein „Kunde“) und Dienstleistern (die „Dienstleister“, einzeln jeweils ein „Dienstleister“), die ihr Profil auf dem Portal bzw. in der App gegenüber den Kunden zugänglich machen, um bezahlte Dates mit den Kunden zu vereinbaren. Kunden können als Nutzer der Ohlala-Dienste nach Erstellung einer Anfrage und darauf folgender Bewerbung des Dienstleisters auf ihre Anfrage, das Profil des Dienstleisters ansehen und im Chat ein Treffen mit dem Dienstleister vereinbaren.

Die Ohlala-Dienste werden dem Kunden kostenlos vom Anbieter zur Verfügung gestellt. Der Anbieter vermittelt lediglich den Kontakt zwischen den Kunden und den Dienstleistern; der Anbieter wird nicht Vertragspartei von Verträgen, die zwischen Dienstleister und Kunde geschlossen werden.

Sämtliche Personenbezeichnungen wie „Kunde“ oder „Dienstleister“ sollen beide Geschlechter erfassen und werden nur aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit in der männlichen Form verwendet.

Die Ohlala-Dienste richten sich ausschließlich an Personen ab 18 Jahren, die voll geschäftsfähig sind.

Der Anbieter gestattet keine gewerbliche Nutzung der Ohlala-Dienste.

2. Geltungsbereich / Änderung dieser

Nutzungsbedingungen

Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen gelten für die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden in Bezug auf die Nutzung der Ohlala-Dienste. Entgegenstehenden oder abweichenden Bedingungen des Kunden wird ausdrücklich widersprochen. Diese werden nur anerkannt, wenn der Anbieter ausdrücklich schriftlich der Geltung zustimmt.

Der Anbieter behält sich vor, diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen jederzeit mit Wirksamkeit für die Zukunft zu ändern, soweit es sich um Änderungen handelt, die den Kunden nicht unzumutbar benachteiligen. Änderungen werden dem Kunden mindestens zwei (2) Wochen vor deren Inkrafttreten per E-Mail bekanntgeben. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Kunde den Änderungen nicht innerhalb von sechs (6) Wochen nach der Mitteilung durch Ohlala per Email an info@ohlala.com widerspricht.

Auf die Möglichkeit zum Widerspruch und die Bedeutung der Frist wird der Anbieter den Kunden in seiner Mitteilung über die Änderungen besonders hinweisen. Wenn der Kunde von seinem Widerspruchsrecht fristgerecht Gebrauch macht, hat Ohlala das Recht, den Nutzungsvertrag mit dem Kunden mit Wirkung zu dem Zeitpunkt, an dem die geänderten Nutzungsbedingungen in Kraft treten sollen, zu kündigen. Auch hierauf wird der Kunde gesondert hingewiesen.

3. Anmeldung

Die Nutzung der Ohlala-Dienste setzt eine Anmeldung als Kunde und die Erstellung eines Kunden-Accounts (der „Account“) voraus. Ein Anspruch auf Zulassung besteht nicht. Der Anbieter ist berechtigt Registrierungen ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen. Eine Anmeldung als Kunde ist nur Personen erlaubt, die volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind. Minderjährigen Personen ist eine Anmeldung ausdrücklich untersagt.

Mit dem Klick auf den „18-Jahre“-Button versichert und garantiert der Kunde, volljährig zu sein.

Die Anmeldung ist kostenfrei. Die während des Anmeldevorgangs abgefragten Kontaktdaten und sonstigen Angaben müssen vollständig und korrekt angegeben werden. Der Anbieter schaltet den beantragten Zugang nach erfolgreicher Anmeldung frei. Nach erfolgreicher Anmeldung ist der Kunde zur Nutzung der Ohlala-Dienste im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen berechtigt. Im Verlauf des Anmeldevorgangs wird der Kunde gebeten, seine Telefonnummer und ein Passwort anzugeben. Mit diesen Daten kann er sich nach der Freischaltung seines Zugangs auf dem Portal einloggen. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, dass sein Benutzername keine Rechte Dritter, insbesondere keine Namens- oder Markenrechte verletzt und nicht gegen die guten Sitten verstößt. Die Zugangsdaten einschließlich des Passworts sind vom Kunden geheim zu halten und unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen. Es liegt weiter in seiner Verantwortung sicher zu stellen, dass ein Zugang zu den Ohlala-Diensten mit seinen Zugangsdaten ausschließlich durch ihn erfolgt. Steht zu befürchten, dass unbefugte Dritte von seinen Zugangsdaten Kenntnis erlangt haben oder erlangen werden, hat der Kunde den Anbieter unverzüglich darüber zu informieren.

Der Kunde haftet für jedwede Nutzung und/oder sonstige Aktivität, die in seinem Account ausgeführt wird, nach den gesetzlichen Bestimmungen.

4. Profile der Dienstleister auf dem Portal und in der App / Selektion von Profilen

Ohlala ermöglicht es dem Kunden auf dem Portal bzw. in der App Kontakt zu Dienstleistern aufzunehmen und deren Profile mit den darin enthaltenen Informationen (Daten, Bilder, Videos etc.) einzusehen. Um Profile von Dienstleistern angezeigt zu bekommen, muss der Kunde zunächst eine unverbindliche Anfrage (die „Anfrage“) erstellen, die von Ohlala an die verfügbaren Dienstleister in der näheren Umgebung weitergeleitet wird. Bei Interesse werden die Dienstleister sich auf die Anfrage bewerben (die „Bewerbung“), womit sie gleichzeitig ihr Profil für den anfragenden Kunden freischalten. Soll eine Selektion der Profile anhand des Standortes erfolgen, muss der Kunde zuvor einwilligen, dass Ohlala durch Zugriff auf die entsprechenden Ressourcen seines Geräte bzw. Software seine persönlichen Standortdaten ermitteln und an Ohlala übermitteln kann. Wird diese Einwilligung nicht erteilt, muss er seine Selektion über eine manuelle Eingabe, z.B. einer Postleitzahl festlegen.

5. Verabredung zu Dates

Zum Erstellen einer Anfrage macht der Kunde Angaben über Dauer, Startzeit sowie wie eine Budgettendenz, die er für ein Date mit einem Dienstleister vorsieht, um dann an bei Ohlala registrierte Dienstleister im Rahmen des Anfrageverfahrens eine kostenfreie Anfrage zu senden. Eine Übermittlung der Anfrage an die Dienstleister erfolgt durch Ohlala erst nachdem der Kunde den Button „Anfrage senden“ betätigt hat.

Die Dienstleister können auf die Anfrage des Kunden reagieren und mit diesem Kontakt aufnehmen. Der Kunde erhält, falls von ihm die Funktion in seinem Account aktiviert wurde, nach Eingang einer Bewerbung eines Dienstleisters eine SMS auf die von ihm angegebene Mobilfunknummer. Andernfalls sind die Bewerbungen der Dienstleister auf seine Anfrage im Portal bzw. in der App für ihn einsehbar.

Nach Vereinbarung der Details des Treffens im Chat werden die Dienstleister nicht dazu verpflichtet, bestimmte Leistungen zu erbringen. Die Erbringung von Dienstleistungen steht weiterhin im freien Ermessen der Dienstleister.

6. Leistungsumfang

Hiermit wird klargestellt, dass der Anbieter eine reine Vermittlungsdienstleistung zwischen den Kunden und den Dienstleistern erbringt und nicht für Aktivitäten haftbar ist, die außerhalb der zur Verfügung gestellten Ohlala-Dienste durchgeführt werden bzw. stattfinden. Insbesondere ist der Anbieter nicht für (i) das Zustandekommen von vereinbarten Treffen zwischen dem Dienstleister und dem Kunden und/oder (ii) die tatsächliche Erbringung der gebuchten Dienstleistungen und/oder (iii) die zufriedenstellende Erbringung der gebuchten Dienstleistungen verantwortlich. Ab dem Zeitpunkt der Annahme bzw. Bestätigung einer Buchung ist ausschließlich der Dienstleister und nicht der Anbieter für die Abwicklung der Buchung und die Kommunikation mit dem Kunden verantwortlich.

7. Schutz der Inhalte, Verantwortlichkeit für Inhalte Dritter

Die in den Ohlala-Diensten verfügbaren Inhalte sind überwiegend geschützt durch das Urheberrecht oder durch sonstige Schutzrechte und stehen jeweils im Eigentum des Anbieters, der Dienstleister und sonstiger Dritter, welche die jeweiligen Inhalte zur Verfügung gestellt haben. Die Zusammenstellung der Inhalte als Solche ist ggf. geschützt als Datenbank oder Datenbankwerk iSd. §§ 4 Abs. 2, 87a Abs. 1 UrhG. Der Kunde darf diese Inhalte lediglich gemäß diesen Nutzungsbedingungen sowie im auf dem Portal und in der App vorgegebenen Rahmen nutzen.

Die auf dem Portal und in der App verfügbaren Inhalte stammen teilweise von den Dienstleistern und sonstigen Dritten (die „Drittinhalte“). Der Anbieter führt bei Drittinhalten keine Prüfung auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Rechtmäßigkeit durch und übernimmt daher keinerlei Verantwortung oder Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Rechtmäßigkeit und Aktualität der Drittinhalte. Dies gilt auch im Hinblick auf die Qualität der Drittinhalte und deren Eignung für einen bestimmten Zweck und auch soweit es sich um Drittinhalte auf verlinkten externen Webseiten handelt.

8. Unzulässige Nutzung

Kunden dürfen die in den Ohlala-Diensten verfügbaren Inhalte ausschließlich nichtkommerziell nutzen. Jede Nutzung für oder im Zusammenhang mit kommerziellen Zwecken ist den Kunden untersagt, es sei denn, eine derartige Nutzung wurde ihm vom Anbieter zuvor ausdrücklich und schriftlich erlaubt. Zur unerlaubten kommerziellen Nutzung zählen insbesondere

Kunden sind jegliche Aktivitäten auf bzw. im Zusammenhang mit dem Ohlala-Dienst untersagt, die gegen geltendes Recht verstoßen, Rechte Dritter verletzen oder gegen die Grundsätze des Jugendschutzes verstoßen. Ebenfalls untersagt ist den Kunden jede Handlung, die geeignet ist, den reibungslosen Betrieb des Portals und/oder der App zu beeinträchtigen, insbesondere die Systeme des Anbieters übermäßig zu belasten. Dem Kunden ist insbesondere Folgendes uneingeschränkt verboten:

Der Anbieter behält sich vor, das Hochladen von Inhalten abzulehnen und solche Inhalte zu löschen oder zu entfernen, die im Ermessen des Anbieters diese Bedingungen, die Rechte Dritter und geltende Gesetze verletzen oder aus anderen Gründen unakzeptabel oder unangemessen erscheinen.

Bei Vorliegen eines Verdachts auf rechtswidrige bzw. strafbare Handlungen ist der Anbieter berechtigt und ggf. auch verpflichtet, Aktivitäten des betroffenen Kunden zu überprüfen und ggf. geeignete rechtliche Schritte einzuleiten. Hierzu kann auch die Zuleitung eines Sachverhalts an die Staatsanwaltschaft gehören.

Sollte dem Kunden eine illegale, missbräuchliche, vertragswidrige oder sonst wie unberechtigte Nutzung des Portals bzw. der App bekannt werden, so wird er gebeten, sich bitte per Email an info@ohlala.com zu wenden. Der Anbieter wird den Vorgang dann prüfen und ggf. angemessene Schritte einleiten.

9. Nutzungsverbot

Minderjährigen ist es untersagt, sich für die Ohlala-Dienste zu registrieren und diese zu nutzen.

Besteht der Verdacht, dass ein Kunde oder Dienstleister minderjährig ist, so ist dies dem Anbieter unter Angabe des betroffenen Profils sofort zu melden.

Bei begründetem Verdacht behält sich der Anbieter das Recht vor, vom Kunden einen Nachweis über die Volljährigkeit des Kunden zu verlangen. Der Anbieter ist berechtigt, den Account bis zum Nachweis der Volljährigkeit vorläufig zu sperren. Erfolgt kein zweifelsfreier Nachweis der Volljährigkeit wird das betroffene Profil gelöscht.

10. Sperrung von Zugängen

Der Anbieter kann den Zugang des Kunden zu dem Portal/der App vorübergehend oder dauerhaft sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass er gegen diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen und/oder geltendes Recht verstößt bzw. verstoßen hat, oder wenn der Anbieter ein sonstiges berechtigtes Interesse an der Sperrung des Zugangs hat. Bei der Entscheidung über eine Sperrung wird der Anbieter die berechtigten Interessen des betroffenen Kunden angemessen berücksichtigen. Im Falle der vorübergehenden bzw. dauerhaften Sperrung sperrt der Anbieter die Zugangsberechtigung und benachrichtigt den Kunden hierüber per E-Mail. Im Falle einer vorübergehenden Sperrung reaktiviert der Anbieter nach Ablauf der Sperrzeit die Zugangsberechtigung und benachrichtigt den Kunden hierüber per E-Mail. Eine dauerhaft gesperrte Zugangsberechtigung kann nicht wiederhergestellt werden. Dauerhaft gesperrte Kunden sind von der Nutzung der Ohlala-Dienste dauerhaft ausgeschlossen und dürfen sich nicht erneut auf dem Portal bzw. in der App anmelden.

11. Gewährleistung und Verantwortlichkeit des Kunden

Der Kunde ist allein für seinen Account und die von ihm auf den Ohlala-Diensten eingestellten Inhalte verantwortlich. Er gewährleistet, dass er die Ohlala-Dienste gemäß diesen Bedingungen nutzen wird. Der Kunde gewährleistet insbesondere, dass er die Ohlala-Dienste in keiner unzulässigen Weise – wie in Ziffer 8. erläutert – nutzen wird.

Der Kunde garantiert und sichert zu,

Ohlala ist es nicht möglich den Nutzerinhalt zu überwachen und zu kontrollieren. Ohlala ist nicht verantwortlich und haftet nicht für die Verfügbarkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und Rechtmäßigkeit der Nutzerinhalte.

12. Schadloshaltung

Der Kunde stellt den Anbieter, deren Vertreter, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen für jegliche Verluste, Schäden, Auslagen, Kosten, Prozesse, Forderungen, Gerichtsverfahren, Rechtsstreitigkeiten, Klagen und Haftungsansprüche schadlos, die durch Dritte gegen den Anbieter aufgrund von Handlungen oder Unterlassungen in Verbindung mit (i) dem Verhalten des Kunden innerhalb der Ohlala-Dienste, (ii) den Inhalten des Kunden, (iii) einer Verletzung der Gewährleistungen und Verantwortlichkeit des Kunden gemäß Ziffer 11. und (iv) der Ausübung bzw. behaupteten Ausübung der Rechte des Anbieters nach diesen Bedingungen vorgebracht werden.

Falls solche Ansprüche von Seiten Dritter durchgesetzt werden sollen, stellt der Kunde dem Anbieter alle verfügbaren Informationen zur Verfügung, die einer Überprüfung des Anspruchs und einer entsprechenden Abwehr dienlich sind. Der Kunde liefert diese Informationen unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig.

Die Schadloshaltung nach dieser Ziffer 12. gilt nicht für Forderungen Dritter, die aus dem Versäumnis des Anbieters resultieren, Inhalte unverzüglich zu löschen oder zu sperren, nachdem Kenntnis darüber erlangt wurde, dass diese die Rechte Dritter verletzen.

13. Haftung durch den Anbieter

Der Anbieter unternimmt alle Anstrengungen, einen dauerhaften und leistungsstarken Service in Zusammenarbeit mit seinen Partnern und Datenverarbeitungszentren zu erbringen. Mit potenziellen Ausfällen aufgrund von Fehlfunktionen oder Wartungsarbeiten muss gerechnet werden; diese stellen keinen Leistungsmangel dar. Der Anbieter kann nicht garantieren, dass seine Webseite oder Software frei von Viren oder anderen schädlichen Komponenten ist.

Die Haftung von Ohlala für Schäden – egal aus welchem Rechtsgrund – ist ausgeschlossen; dieser Haftungsausschluss gilt nicht für

Die Beschränkung der Haftung des Anbieters nach dieser Ziffer 13. gilt auch für die persönliche Haftung seiner Vertreter, Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen und Bevollmächtigten.

14. Laufzeit

Dieser Nutzungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann von beiden Seiten jederzeit gekündigt werden.

15. Datenschutz

Die Nutzung der personenbezogenen Daten des Kunden durch Ohlala richtet sich nach denDatenschutzbestimmungen von Ohlala.

16. Anwendbares Recht, Gerichtsstandvereinbarung, Salvatorische Klausel

Diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (Convention of Contracts for the International Sales of Goods, CISG).

Im Verhältnis zu Kunden, die Kaufleute im Sinne von §§ 1 ff. HGB sind, ist Berlin ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Nutzungsvertrag über die Ohlala-Dienste entstehenden Streitigkeiten.

Für den Fall, dass der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder Ohlala der Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort des Kunden zum Zeitpunkt einer Klage nicht bekannt ist, ist Berlin ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Nutzungsvertrag über die Ohlala-Dienste entstehenden Streitigkeiten.

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.